Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/ Das Portal präsentiert Projekte und Modellversuche des Bundes und der Länder, die auf bildungspolitisch innovative Maßnahmen abzielen, sowie relevante Vorhaben freier Träger (z.B. Stiftungen) und internationale bzw. europäische Programme, die reformpolitische Bedeutung haben. de Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/util/img/png/logo-ivp.png http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/?&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss „Wir müssen diese großen Aufgaben jetzt angehen und dürfen sie nicht weiter aufschieben.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1288&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 01 Dec 2022 00:00:00 +0100 Die Ständige Wissenschaftliche Kommission (SWK) - ein unabhängiges Beratungsgremium der Kultusministerkonferenz (KMK) - hat am 19. September 2022 das Gutachten „Digitalisierung im Bildungssystem“ vorgelegt. Es enthält konkrete Handlungsempfehlungen, mit denen die Bildungseinrichtungen in Deutschland - von der Kita bis zur Hochschule - für die Anforderungen einer digitalisierten Welt zukunftsfähig aufgestellt werden sollen. Die Online-Redaktion von „Bildung + Innovation“ sprach mit Prof. Dr. Ulrike Cress, Direktorin des Leibniz-Instituts für Wissensmedien und Mitglied der SWK, über die Maßnahmen und Empfehlungen für die einzelnen Bildungsetappen. „Teilhabe an digitaler Gesellschaft muss ermöglicht werden.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1287&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 24 Nov 2022 00:00:00 +0100 mediale pfade, der Verein für Medienbildung mit Sitz in Berlin, fördert Medienbildung und -kompetenz, um Menschen jeden Alters für das digitale Zeitalter zu befähigen. An Schulen und an außerschulischen Standorten bietet der Verein Workshops und Fortbildungen zur digitalen Bildung mit Fokus auf die Themenfelder politische Bildung, schulische Bildung, Nachhaltigkeit und (inter)kulturelle Bildung an. Das Projekt „HANDWERKhochN“ verknüpft erfolgreich die Themen Digitalisierung und Nachhaltigkeit http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1286&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 10 Nov 2022 00:00:00 +0100 Nach zwei Jahren Corona-Pause wurde am 11. Oktober 2022 wieder der Hermann-Schmidt-Preis vergeben. Insgesamt vier Preise - ein Hauptpreis und drei Sonderpreise - wurden an Projekte vergeben, die das Thema „Nachhaltigkeit und Digitalisierung in der Aus- und Weiterbildung: Neue Konzepte und Umsetzungen“ erfolgreich behandelten. Als Gewinner ging das Projekt „HANDWERKhochN - Nachhaltigkeit in Handwerksbetrieben stärken!“ hervor. „Die Schule hat es geschafft, die praktische Arbeit in erheblichem Umfang in den Unterricht zu integrieren.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1285&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 03 Nov 2022 00:00:00 +0100 Mit dem Deutschen Schulpreis zeichnen die Robert Bosch Stiftung und die Heidehof Stiftung - gemeinsam mit der ARD und der ZEIT Verlagsgruppe - gute Schulen und ihre innovativen Schulkonzepte aus. Aus dem Wettbewerb ist ein bundesweites Netzwerk von Schulen, Schulpraktiker*innen und Bildungswissenschaftler*innen entstanden, die gemeinsam das Ziel verfolgen, die Schulentwicklung in Deutschland voranzutreiben. ElternChanceN – mit Elternbegleitung Familien stärken https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1817&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Wed, 07 Dec 2022 13:44:03 +0100 Ziel des Programms ist die Festigung und Verstärkung von Strukturen lokaler Elternbegleitung sowie die Förderung der Umsetzung von Bildungsangeboten, um Familien in besonderen Lebenslagen zu unterstützen. Die Bildungsangebote orientieren sich am Bedarf der Familien. Sie sind niedrigschwellig und decken eine vielfältige Bandbreite an Angebotsformen ab. Sie stärken die Ressourcen der Eltern und bieten Hilfestellung und Beratung bei der Erziehung und bei der Begleitung der Bildungswege der Kinder. Die Einbindung der Elternbegleitung in ein kommunales Netzwerk von Familienbildung und -beratung ermöglicht die bedarfsgesteuerte Umsetzung von Maßnahmen im Sozialraum. Dabei vernetzen sich freie und öffentliche Träger der Kinder- und Jugendhilfe, um Eltern- und Bildungsbegleitung innerhalb der Kommune effektiv und nachhaltig zu verankern. Das Jugendamt und diverse Einrichtungen der Familienbildung sind in die Angebotsgestaltung involviert. Seit 2011 wurden in den Programmen "Elternchance ist Kinderchance" und "Elternchance II" bundesweit annähernd 14.500 Elternbegleiter*innen qualifiziert, auf deren Kompetenzen zurückgegriffen werden soll. Gefördert wird eine Koordinationsstelle für ein (weiter) zu entwickelndes Netzwerk Elternbegleitung mit Akteuren der kommunalen Familienförderung. Aufgaben der Koordination sind dabei unter anderem die Bedarfserhebung, Kooperation mit Dritten, Abstimmung im Netzwerk, Kommunikation und Außenvertretung des Netzwerkes. Im Rahmen des Netzwerkes sollen die Bedarfe im Sozialraum und einschlägige Kooperationspartner*innen eruiert und passgenaue Begleitungs- und Beratungsangebote gemeinsam entwickelt, koordiniert und in Abstimmung mit dem Jugendamt umgesetzt werden.Die Angebote richten sich an Familien mit kleinem (Erwerbs-)Einkommen, von Armut bedrohte oder betroffene Familien sowie bildungsbenachteiligte Familien mit und ohne Migrations- und Fluchthintergrund. In den Blick genommen werden Eltern mit jüngeren Kindern und Kindern [...] Bildungsraum Digital (BIRD) https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1816&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 01 Dec 2022 17:25:01 +0100 Ziel des Projekts ist die Entwicklung eines ersten Prototypen für eine künftige Nationale Bildungsplattform. Der Fokus liegt auf der Entwicklung des technischen Rückgrats der Plattform – einer Infrastruktur zur Integration von bestehenden Portallösungen und Lernangeboten, die das Testen von Strukturen für den Datenaustausch, die Interoperabilität von unterschiedlichen Plattformtypen und die Implementierung von Standards ermöglicht. Die Nationale Bildungsplattform soll den durch die Corona-Pandemie forcierten Digitalisierungsschub im Bildungsbereich bundesweit stützen und professionalisieren – bei gleichzeitiger Anerkennung und Einhaltung von Zuständigkeiten und Verantwortlichkeiten im föderalen Bildungssystem. Das Projekt zielt auf eine europäisch anschlussfähige technische Lösung.Das innovative Potenzial liegt in der Entwicklung eines Prototypen für eine Nationale Bildungsplattform. Selbstinszenierungspraktiken https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1815&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 17:16:14 +0200 Im Zentrum des Projekts stehen Jugendliche mit Benachteiligungen und /oder Behinderungen am Übergang Schule-Beruf. Der Projektschwerpunkt liegt auf dem Aspekt der förderorientierten Kompetenzerfassung. Diese wird im Projekt stärken- bzw. ressourcenorientiert ausgerichtet und in den Alltag des Bildungspersonals integrierbar gemacht. Die Prinzipien Selbststeuerung und Selbstbestimmung sind zentral. Multimodale, d.h. insbesondere offene und kreative Selbstdarstellungs- und Erhebungsformate, sollen es den Jugendlichen ermöglichen, ihre Stärken einerseits zu ergründen und andererseits sichtbar zu machen. Die Kompetenzerfassung wird durch diese beiden Schritte selbst zum Entwicklungs- bzw. Lernprozess. Lehrende und betriebliche Akteure werden im Rahmen des Projekts bei der Dokumentation, Rezeption und Nutzung der Ergebnisse über ein integriertes Weiterbildungsformat unterstützt. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Nutzung von Selbstinszenierungspraktiken als Zugang zu einer selbstbestimmten, multimodalen Kompetenzfeststellung für (aus-) bildungsbenachteiligte Jugendliche. Teacher Education and Development Study – Inclusive Mathematics Education https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1814&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 16:51:02 +0200 Das Projekt zielt auf die Konzeptualisierung, Messung und Förderung der Diagnose- und Förderkompetenzen von Regelschullehrkräften für Mathematik der Sekundarstufe in Bezug auf inklusive Bildung.Es werden innovative Aus- und Fortbildungsmaßnahmen entwickelt, die für drei Zielgruppen mit unterschiedlicher Expertise (Lehramtsstudierende im Master, Referendar*innen, Lehrpersonen) implementiert werden. Zur Messung von Fortbildungserfolgen werden spezifische Messinstrumente zur Diagnose- und Förderkompetenzen bzgl. inklusiver Bildung im Mathematikunterricht der Sekundarstufe entwickelt. Basierend auf den Evaluationsergebnissen werden Handreichungen für Aus- und Fortbildungsmaßnahmen entwickelt, die eine Implementation der Maßnahmen durch Dritte ermöglichen. Die Konzeptualisierung der Fortbildung und die Kompetenzmessung schließen an Vorarbeiten aus dem TEDS-Forschungsprogramm zur professionellen Kompetenz von Mathematiklehrkräften an.Zielsetzungen:Entwicklung eines innovativen Aus- und Fortbildungsangebots für (zukünftige) Mathematiklehrkräfte zur Förderung von Diagnose- und Förderkompetenzen für inklusive BildungAus- und Fortbildungsstufenübergreifende Konzeptualisierung mit Angeboten für Mathematiklehramtsstudierende im Masterstudium, Mathematiklehrkräfte im Vorbereitungsdienst und berufstätige MathematiklehrkräfteWissenschaftliche Überprüfung der Wirksamkeit der Aus- und FortbildungWeiterentwicklung des Konzepts, Dissemination über Universitäten, Landesinstitute und andere Lehrkräftefortbildungsinstitutionen nach ProjektendeZusammenarbeit von Universitäten, Institutionen der zweiten und dritten Phase sowie zuständigen BehördenDas innovative Potenzial des Projekts liegt in seinem Beitrag zur Weiterentwicklung professioneller Kompetenz von Mathematiklehrkräften bzgl. inklusiver Bildung. Förderrichtlinie "Förderbezogene Diagnostik in der inklusiven Bildung" https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1813&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 18:21:13 +0200 Ziel der Förderrichtlinie ist es, die Ergebnisse aus den 39 Forschungsprojekten der Förderrichtlinie "Qualifizierung der pädagogischen Fachkräfte für inklusive Bildung" (InkBi I, 01.10.2017 – 30.09.2021) in die Aus-, Fort- und Weiterbildung pädagogischer Fachkräfte zu übertragen. Damit inklusive Bildung (gemeinsame Lehr-Lernprozesse von Menschen mit unterschiedlichen Lern- und Leistungsvoraussetzungen) gelingen kann, ist es nötig, Lernende individuell zu fördern. Eine Grundvoraussetzung dafür ist die förderbezogene Diagnostik. Sie trägt dazu bei, dass pädagogische Fachkräfte auf die Förderbedarfe ihrer Lernenden eingehen und Lernende ihre Potenziale nutzen können. Ziel der Forschung ist es daher, praxisbewährte Diagnose- und Förderinstrumente (weiter-) zu entwickeln und deren Einsatz in der inklusiven Bildung wissenschaftlich zu untersuchen. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung eines inklusiven Bildungssystems in Deutschland durch den Praxistransfer von Forschungsergebnissen zu Diagnose- und Förderinstrumenten und eine entsprechende Qualifizierung pädagogischer Fachkräfte. Förderdiagnostische Professionalisierung in der inklusiven naturwissenschaftlichen Bildung in der Kita https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1812&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 14:14:21 +0200 Ziel des Projekts ist die Unterstützung von pädagogischen Fachkräften bei der Umsetzung alltagsintegrierter naturwissenschaftlicher Bildungsangebote in der Kita. Im Mittelpunkt des Projekts steht ein E-Portfolio, das die pädagogischen Fachkräfte nutzen können, um die Entwicklungen der Kinder während naturwissenschaftlicher Bildungsangebote zu diagnostizieren, zu dokumentieren und auf dieser Grundlage gezielte Fördermaßnahmen für Kinder mit ganz unterschiedlichen Ausgangslagen (z.B. hinsichtlich ihres naturwissenschaftlichen Wissens, der Sprache und der Selbstregulation) abzuleiten.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines E-Portfolios zur Unterstützung pädagogischer Fachkräfte bei der Begleitung und Förderung von Kindern im Rahmen naturwissenschaftlicher Bildungsangebote. Schulversuch Türkisch als Fremdsprache (Hessen) https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1811&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 11:23:47 +0200 Im Rahmen des Schulversuchs wird Türkisch als 2. und 3. Fremdsprache angeboten. Der Versuch startet im Schuljahr 2022/2023 zunächst an zwei Schulen. Weitere Schulen können zum Schuljahr 2023/2024 folgen. Für das Schuljahr 2024/2025 ist bei einer entsprechenden Nachfrage der Übergang von einem Schulversuch in ein allgemeines Unterrichtsangebot von Türkisch als 2. und 3. Fremdsprache geplant.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erweiterung des schulischen Fremdsprachenangebots um Türkisch. The Blue Planet (Entwicklung digitaler Lehr-/Lerneinheiten für bilinguales Umweltlernen) https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1810&pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 08 Sep 2022 18:24:16 +0200 In dem Projekt werden digitale Lehr-/Lerneinheiten für das bilinguale Umwelt- und Nachhaltigkeitslernen in den Sekundarstufen I und II sowie eine Fortbildungsreihe für Lehrkräfte zum bilingualen Nachhaltigkeitslernen entwickelt. Die Unterrichtskonzepte und -materialien nutzen die bereits vorhandene Vielsprachigkeit der Schüler*innen und entwickeln diese – im Sinne einer globalen Diskurskompetenz – zielgerichtet weiter. Die Materialien – u.a. bilinguale Unterrichtseinheiten, Arbeitsblätter, Einführungstexte und Quellensammlungen sowie digitale Lernspiele zu sechs Themenfeldern des Schwerpunktes "Artenschutz" – werden auf einer digitalen Lernplattform als Open Educational Resources (OER) verfügbar gemacht. Sie können in deutscher oder englischer Sprache heruntergeladen und für den bilingualen (Sachfach-)Unterricht der Klassenstufen 8-13 sowie für fachübergreifende Projekttage genutzt werden.Die Projektarbeiten umfassen die inhaltliche Konzeption, die digitale Umsetzung sowie die praktische Implementierung der Lehr-/Lerneinheiten in (a) einer Fortbildung im Rahmen der Goethe-Lehrkräfteakademie der Goethe-Universität Frankfurt, (b) im Regelunterricht von ausgewählten Projektklassen sowie (c) in einem beispielhaften, schul- und klassenübergreifenden Online-Projekttag. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung von (Online-)Lehrkonzepten zur Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) im bilingualen (Sachfach-)Unterricht. Nordrhein-Westfalen: Kooperationen für die Leseerziehung - Projekte und Initiativen in Nordrhein-Westfalen http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/lesen_in_deutschland.html?lid=nw &pk_campaign=no_campaign_rss&pk_source=neuigkeiten&pk_medium=rss Thu, 30 Jun 2016 00:00:00 +0200 Das Landesportrait Nordrhein-Westfahlen wurde am 30.06.2016 aktualisiert. Die Initiative "Lesen in Deutschland" berichtet darin über Aktivitäten zur Leseförderung im Land Nordrhein-Westfahlen .